Die Suche erzielte 9 Treffer. Diese Suche abonnieren

Die Suche bei im Bereich erzielte Treffer - Zurück zur Katalogtrefferliste
Mach dich locker: (K)ein Frauen-Roman / Ellen Berg

von Berg, Ellen [Autor].

book Buch | 2021 | Humoristische Darstellung | Humor/Satire | Frauen | Frau | Familie | Rückenschmerz | Loslassen | Beruf | Perfektionismus | Selbstoptimierung | Weitere Titel zum Thema Reihen: atb.Don't worry, be ... imperfect!. (Noch) nicht perfekt, aber verdammt nah dran: Marie ist die Königin der Selbstoptimierung. Als Frau, im Job und als Mutter gibt sie alles – was sie natürlich auch von ihrer Familie erwartet. Die ist allerdings zunehmend genervt von Maries Perfektionismus. Ihre Kinder wollen nicht dauernd funktionieren, und ihr Mann flirtet sogar mit der unerträglich tiefenentspannten Babette. Als Marie dann auch noch von einem Hexenschuss ausgebremst wird, kommt sie ins Grübeln. Geht die Formel »Spitzenjob + Bilderbuchfamilie + 1a-organisiertes Leben = Glück« wirklich auf? Wie wird man locker, wenn man es nie war? Und wie zur Hölle soll Marie das Herz ihres Mannes zurückerobern? Ein wunderbar beobachteter Roman über das Glück jenseits der Selbstoptimierung.Verfügbarkeit: Keine Exemplare verfügbar Ausgeliehen (3).
Mach dich locker [Tonträger]: (K)ein Frauen-Roman / Ellen Berg ; gelesen von Tessa Mittelstaedt

von Berg, Ellen [Autor] | Mittelstaedt, Tessa.

Ton Ton | [2021] | MP3-CD | Lesung | MP3 | Lesung | Humor/Satire | Frauen | Beruf | Loslassen | Selbstoptimierung | Perfektionismus | Familie | Rückenschmerz | Frau | Weitere Titel zum Thema Maries Perfektionismus, mit dem sie ihre Familie auf Linie hält, nervt sowohl ihre Kinder als auch ihren Mann Alexander. Er schaut sich schon mal in anderen Gefilden um und findet die tiefenentspannte Babette durchaus reizvoll. Was soll Marie jetzt machen? Kämpfen oder loslassen?
Fußnote: Gekürzte Hörbuchfassung
Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: Hörbuch Ber] (1). Ausgeliehen (1).
Ilka Teichmüller liest Kati Naumann "Was uns erinnern lässt" [Tonträger] / Kati Naumann

von Naumann, Kati [Autor] | Teichmüller, Ilka.

Ton Ton | P 2019 | Lesung | Lesung | Zeitgeschichte | Geschichte | 21. Jahrhundert | 70er Jahre | Loslassen | Sperrgebiet | Hörbuch | Hotel | Erinnerung | Rennsteig | Was uns erinnern lässt | Weitere Titel zum Thema 1977: Das Zuhause der vierzehnjährigen Christine ist das ehemals mondäne Hotel Waldeshöh am Rennsteig im Thüringer Wald. Seit der Teilung Deutschlands liegt es hinter Stacheldraht in der Sperrzone direkt an der Grenze. Schon lange findet kein Wanderer mehr den Weg dorthin. Ohne Passierschein darf niemand das Waldstück betreten, irgendwann fahren weder Postauto noch Krankenwagen mehr dort hinauf. Fast scheint es, als habe die DDR das Hotel und seine Bewohner vergessen. 2017: Die junge Milla findet abseits der Wanderwege im Thüringer Wald einen überwucherten Keller und stößt auf die Geschichte des Hotels Waldeshöh. Dieser besondere Ort lässt sie nicht los, sie spürt Christine auf, um mehr zu erfahren. Die Begegnung verändert beide Frauen: Während die eine lernt, Erinnerungen anzunehmen, findet die andere Trost im Loslassen.
Fußnote: Bearbeitete Fassung
Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: Hörbuch Nau] (1), Kreisergänzungsbibliothek [Signatur: Hörbuch Nau] (1).
Psychologie heute Heft 3.

von Ernst, Heiko.

Zeitschrift Zeitschrift | 13.02.2019 | Glück | Beziehung | Psychologie | Krise | Zweierbeziehung | Neubeginn | Schönheitsideal | Unbewusstes | Loslassen | Kochen | Schwangerschaftsabbruch | Gesundheiterscheint monatlich, 7,50 €Verfügbarkeit: Keine Exemplare verfügbar Ausgesondert (1).
Generation ziemlich beste Freunde: warum es heute so schwierig ist, die erwachsenen Kinder loszulassen / Gerlinde Unverzagt

von Unverzagt, Gerlinde [Autor].

book Buch | 2017 | Ratgeber | Eltern und Kind | Familie | Wohnungswechsel | Loslassen | Erwachsenes Kind | Trennung | Weitere Titel zum Thema "Die typischen Generationenkonflikte früherer Zeiten spielen kaum noch eine Rolle", Eltern empfinden sich als Freunde ihrer Kinder. Doch ihre Anbiederung und Überfürsorglichkeit hält neue emotionale Fallgruben bereit, unterstützt von neuen Medien, die permanentes Kontakthalten ermöglichen.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: F 132 Unv] (1), Fahrbibliothek [Signatur: F 132 Unv] (1), Löbau Stadtbibliothek [Signatur: F 132 Unv] (1).
Mutter-Blues: Mein Kind wird erwachsen, und was werde ich? / Silke Burmester

von Burmester, Silke [Autor].

book Buch | 2016 | Familie | Erwachsenwerden | Trennung | Erlebnisbericht | Mutter | Loslassen | Sohn | Weitere Titel zum Thema Das Kind ist fast erwachsen, die Schulzeit neigt sich dem Ende zu. Bald wird es sein Elternhaus verlassen und die Journalistin S. Burmester muss sich eingestehen: Dieser Abschied schmerzt sie mehr, als sie je vermutet hätte. Gleichzeitig stellt sie fest, dass es anderen Müttern ähnlich ergeht.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: F 122.1 Bur] (1), Löbau Stadtbibliothek [Signatur: F 122.1 Bur] (1).
Fremdeln, Klammern, Trennungsangst: so helfen Sie Ihrem Kind liebevoll beim Loslassen / Elizabeth Pantley ; Übersetzung und Redaktion: Sophie Wölbling

von Pantley, Elizabeth [Autor] | Wölbling, Sophie.

book Buch | 2016 | Pädagogik | Ratgeber - Eltern und Kind | Angst | Loslassen | Kind | Eltern | Trennung | Weitere Titel zum Thema Gelassen und entspannt in Trennungssituationen. Wird Ihnen schon beim Gedanken an die bevorstehende Kitaeingewöhnung mulmig? Hängt Ihr Kind außergewöhnlich stark an Ihnen und fällt es ihm schwer, loszulassen? Da fremdelt das Kind plötzlich auf Omas Arm, es gibt Tränen beim Abschied in der Betreuungsstätte, oder ältere Kinder trauen sich nicht, auf Gleichaltrige zuzugehen. Trennungsangst kann sich sehr unterschiedlich zeigen - und ist doch ein ganz normales Phänomen in der Kinderentwicklung. Es zeigt die tiefe Liebe des Kindes und eine gute Bindung an Sie. Meist verschwindet die Trennungsangst wieder ganz von alleine. - Trennen leicht gemacht: Üben Sie Trennungen schon ganz früh mit liebevollen Spielen, die Ihrem Baby oder Kind zeigen: Sie sind nicht ganz aus der Welt, wenn Sie mal gehen. - Stark machen: Stärken Sie Ihr älteres Kind in Gesprächen und mit Ritualen, damit es leichter den Mut fasst, sich von Ihnen zu lösen. Das erleichtert Ihrem Klein- und Schulkind die großen und kleinen Abschiede, die das Leben mit sich bringt. - Trauen Sie sich selber: Gehen Sie bewusst mit Ihrer eigene Trennungsangst um. Je gelassener und zuversichtlicher Sie selbst sind, umso gelassener ist Ihr Kind. Die Erfolgsautorin und vierfache Mutter Elizabeth Pantley beantwortet Ihre Fragen und bietet liebevolle Lösungen gegen die Angst.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: F 231.1 Pan] (1), Fahrbibliothek [Signatur: F 231.1 Pan] (1), Kreisergänzungsbibliothek [Signatur: F 231.1 Pan ] (1).
Geo: die Welt mit anderen Augen sehen Heft 8.

von Gaede, Peter-Matthias.

Zeitschrift Zeitschrift | 25.07.2016 | Andere Länder | Mücken | Meteorologie | Meeresbotanik | Olympiade | Wissen | Loslassen | Meeresforschung | Pazifikküste | Brasilien | Panamaerscheint monatlich, 7,00 €Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Kreisergänzungsbibliothek [Signatur: Geo] (1).
Der Himmel so fern: Roman

von Ingemarsson, Kajsa [Autor] | Werner, Stefanie.

book Buch | 2012 | Belletristische Darstellung | Liebe | Rückblick | Ehemann | Frau | Liebe | Lebenslauf | Selbstmord | Loslassen | Weitere Titel zum Thema Reihen: Fischer-Taschenbuch.Eine Frau steht allein am Rande eines Abgrunds. Hinter ihr liegen eine Ehe, Karriere, Erfolg und Geld. Vor ihr glitzern die Lichter der Großstadt. Das ist das Ende, doch im Fall zieht ihr Leben noch einmal an ihr vorbei. Rebecka erhält noch einmal die Chance, ihr Leben zu betrachten und zu erkennen, was falsch lief. Warum es für sie so schwer war, Liebe und Nähe zu ertragen, warum sie den Menschen, den sie am meisten liebte, auf Distanz halten musste. Kajsa Ingemarsson hat einen ungemein berührenden Roman über eine Liebe geschrieben, die über den Tod hinausgeht; er handelt von Reue und Vergebung und von der Aussöhnung mit der eigenen Vergangenheit.Online-Ressourcen: Inhaltstext Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: I Ing] (1), Fahrbibliothek [Signatur: Ing] (1), Löbau Stadtbibliothek [Signatur: I Ing] (1). Ausgeliehen (1).

Powered by Koha