Die Suche erzielte 10 Treffer. Diese Suche abonnieren

Die Suche bei im Bereich erzielte Treffer - Zurück zur Katalogtrefferliste
Der Engel von Warschau: Irena Sendler - Für die Rettung der Kinder riskierte sie ihr Leben : Roman / Lea Kampe

von Kampe, Lea [Autor].

book Buch | 2021 | Biografie | Nationalsozialismus | Geschichte 1940 | Jüdisches Kind | Rettung | Judenverfolgung | Tatsachenroman | Falschbeurkundung | Warschauer Ghetto | Jüdischer Mann | Liebe | Sozialarbeiterin | Weitere Titel zum Thema Reihen: Bedeutende Frauen, die die Welt verändern 5.Warschau, 1940: Die Nazis errichten das Ghetto. Die 29-jährige Sozialarbeiterin Irena versucht alles, um den jüdischen Menschen zu helfen. Sie versteckt ein kleines, von verzweifelten Eltern ausgesetztes Mädchen unter falschem Namen bei einer nicht-jüdischen Familie. Was als mutige Tat beginnt, wird zur groß angelegten Rettungsaktion. Irena schmuggelt immer mehr Kinder mit gefälschten 'arischen' Identitäten aus dem Ghetto. Sie denkt nie ans Aufgeben, obwohl sie in ständiger Lebensgefahr schwebt. Aber Irena muss nicht nur um ihr eigenes Leben bangen. Denn Adam, ihre große Liebe, ist Jude.Verfügbarkeit: Keine Exemplare verfügbar Ausgeliehen (1).
Das Mädchen im blauen Mantel / Monica Hesse ; aus dem amerikanischen Englisch von Cornelia Stoll

von Hesse, Monica [Autor] | Stoll, Cornelia.

bookAntolin Buch Buch | [2018] | Jugendbuch | Nationalsozialismus | Kindheit - Jugend | Schmuggel | Suche | Weibliche Jugend | Jüdisches Kind | Schwarzmarkt | Existenzkampf | Nationalsozialismus | Holland | Antolin | Weitere Titel zum Thema Amsterdam ist von den Nazis besetzt. Hanneke verbringt ihre Tage damit, Schwarzmarktgüter zu beschaffen, ihre Abende damit, ihren besorgten Eltern genau das zu verheimlichen, und jede wache Minute damit, um ihren Freund zu trauern, der an der Front gefallen ist. Ihre illegalen Geschäfte betrachtet sie als kleinen Akt der Rebellion. Aber eines Tages erhält sie einen sehr ungewöhnlichen Auftrag. Eine ihrer Kundinnen bittet sie, ein Mädchen zu finden. Ein jüdisches Mädchen, das aus dem Geheimversteck in ihrem Haus verschwunden ist. Auf der Suche nach diesem Mädchen gerät Hanneke in ein Netz aus Lügen, Rätseln und Geheimnissen.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: H Hes] (1), Kreisergänzungsbibliothek [Signatur: H Hes] (1).
Wir sind die Adler: eine Kindheit in Theresienstadt / Michael Gruenbaum & Todd Hasak-Lowy ; aus dem Englischen von Jan Möller

von Möller, Jan | Hasak-Lowy, Todd [Koautor] | Gruenbaum, Michael [Koautor].

book Buch | Mai 2017 | Kindheit - Jugend | Nationalsozialismus | Besetzung | Konzentrationslager Theresienstadt | Nationalsozialismus | Romanhafte Biografie | Familie | Jüdisches Kind | Ghetto | Prag | Weitere Titel zum Thema Michael - Misha - erlebt eine behütete Kindheit in Prag. Er spielt gern Fußball, der Vater ist erfolgreicher Anwalt. Doch als Misha gerade 8 Jahre alt ist, marschieren die Deutschen ein. Die Repressionen nehmen zu, bis zur Gründung des Prager Ghettos, in dem Misha mit seiner Familie landet. Aber das ist nicht die Endstation: 1942 wird er mit Mutter und Schwester ins Konzentrationslager Theresienstadt gebracht. Dort lebt er mit vierzig anderen Jungen in einem Schlafsaal unter der Leitung von Franta, der die Jungen heimlich unterrichtet - Vaterfigur, Beschützer und Mentor zugleich. Die Kinder bilden eine verschworene Gemeinschaft, viele wachsen Misha ans Herz wie Brüder. Doch über allem schwebt stets die Angst, in einen der Züge gesetzt zu werden, die an einen Ort namens Auschwitz fahren ...Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: G Gru] (1).
Heute leben wir [Tonträger] / Emmanuelle Pirotte ; Gesprochen von Bibiana Beglau

von Pirotte, Emmanuelle [Autor] | Beglau, Bibiana.

Ton Ton | P 2017 | Lesung | Lesung | Zeitgeschichte | Nationalsozialismus | Versteck | Hörbuch | Jüdisches Kind | Weltkrieg <1939-1945> | Ardennen | Weitere Titel zum Thema Reihen: GoyaLiT.Bei der Ardennenoffensive 1944 fällt das 7-jährige jüdische Mädchen Renée dem SS-Offizier Matthias in die Hände, der sich als Amerikaner getarnt hat. Er schafft es nicht, das Kind zu töten, wie zuerst vorgesehen. Stattdessen setzt er alles daran, Renées Leben zu retten, ein riskantes Unternehmen.
Fußnote: Autorisierte Audiofassung
Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: Hörbuch Pir] (1).
Heute leben wir: Roman / Emmanuelle Pirotte ; aus dem Französischen von Grete Osterwald

von Pirotte, Emmanuelle [Autor] | Osterwald, Grete.

book Buch | [2017] | Belletristische Darstellung | Zeitgeschichte | Nationalsozialismus | Weltkrieg <1939-1945> | Rettung | SS-Offizier | Jüdisches Kind | Verstecken | Ardennen | Weitere Titel zum Thema Bei der Ardennenoffensive 1944 fällt das 7-jährige jüdische Mädchen Renée dem SS-Offizier Matthias in die Hände, der sich als Amerikaner getarnt hat. Er schafft es nicht, das Kind zu töten, wie zuerst vorgesehen. Stattdessen setzt er alles daran, Renées Leben zu retten, ein riskantes Unternehmen.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Bibliothek Reichenbach/O.L. [Signatur: P Pir ] (1), Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: P Pir] (1), Kreisergänzungsbibliothek [Signatur: P Pir] (1).
Im ersten Licht des Morgens: Roman / Virginia Baily ; aus dem Englischen von Christiane Burkhardt

von Baily, Virginia [Autor] | Burkhardt, Christiane.

book Buch | 01/2017 | Belletristische Darstellung | Zeitgeschichte | Familie | Drama/Schicksal | Junge Frau | Trauma | Weltkrieg <1939-1945> | Gegenwart | Schuld | Besetzung | Rettung | Jüdisches Kind | Bewältigung | Widerstand | Rom | Weitere Titel zum Thema Reihen: Diana Taschenbuch.Kraftvoll und berührend erzählt Virginia Baily von Liebe und Rettung, Schuld und Verantwortung vor der atmosphärischen Kulisse Roms: Chiara Ravello arbeitet als Übersetzerin in Rom und führt nach außen ein erfülltes Leben. Nur wenig erinnert an Daniele, den sie aufzog und liebte wie einen eigenen Sohn. Kaum jemand weiß von dem Schmerz, den sein Verlust für sie bedeutet. Erst als eine junge Frau aus Wales in Rom auftaucht und behauptet, Danieles Tochter zu sein, beginnt Chiaras Fassade zu bröckeln. Marias Ankunft führt Chiara weit zurück in ihre Vergangenheit, ins Kriegsjahr 1943, und weckt in ihr eine lang vergrabene Sehnsucht nach Versöhnung.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: B Bai] (1).
Geschichte eines Lebens / Aharon Appelfeld. Aus dem Hebr. von Anne Birkenhauer

von Appelfeld, Aharon [Autor] | Birkenhauer, Anne.

book Buch | [2013] | Zweiter Weltkrieg | Kindheit - Jugend | Appelfeld, Aharon | Mord | Jüdisches Kind | Mutter | Erlebnisbericht | Flucht | Judenverfolgung | Deportation | Autobiografie | Weltkrieg <1939-1945> | BukowinaReihen: Weltbild SammlerEdition; Stille Helden im Dritten Reich."Manchmal genügt der Geruch von gammeligem Stroh oder ein Vogelschrei, um mich weit weg und tief in mich hinein zu schleudern." Der dies sagt - der Schriftsteller Aharon Appelfeld - war bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges sieben Jahre alt, ein behütetes Kind assimilierter Juden in Czernowitz, ein kleiner Junge namens Erwin. Seine Kindheit endet über Nacht: Deutsche und Rumänen ermorden seine Mutter, er hört ihren Schrei. Als er nach Monaten im Ghetto und dem Todesmarsch durch die Steppen der Ukraine im Lager eintrifft, wird er von seinem Vater getrennt. Erwin gelingt die Flucht in die Wälder. Ein Baum mit roten Äpfeln prägt sich dem Hungernden unauslöschlich ein.Verfügbarkeit: Keine Exemplare verfügbar Ausgeliehen (1).
Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen: Roman / Aharon Appelfeld

von Appelfeld, Aharon [Autor] | Pressler, Mirjam.

book Buch | 2012 | Belletristische Darstellung | Kindheit - Jugend | Geschichte 1946 | Lebenssinn | Suche | Kindheitserinnerung | Traum | Jüdisches Kind | Flucht | Autobiographischer Roman | Junge | Juden | Osteuropa | Palästina | Weitere Titel zum Thema Erwin schläft und schläft und kann kaum mehr erwachen. Es ist das Jahr 1946, und der jüdische Junge, der mit knapper Not überlebte, treibt ziellos durch Europa, auf Zügen, Pferdekarren, stets vor sich hin dämmernd. Denn der Schlaf hält in Erwin das Verlorene lebendig: die grüne, heimatliche Bukowina, die geliebte Mutter, den Vater, der nebenher Romane schrieb. Nach Station in einem Flüchtlingslager bei Neapel und einer abenteuerlichen Schiffspassage findet Erwin sich in Palästina wieder. Der Kibbuz soll den Siebzehnjährigen zum zukunftsfrohen «neuen Juden» erziehen - aber die Fremdheit schmerzt ihn nur umso mehr. Da wird Erwin schwer verletzt. Im Hospital obsiegt wieder der Schlaf ¿ vorerst. Denn genesend liest Erwin die Bibel und lernt, mit den Worten ringend, Hebräisch. Die heilige Sprache seiner Väter zeigt ihm endlich einen Weg, das in Schlaf, Traum und Erinne­rung Bewahrte zu retten: Unter neuem Namen beginnt Aharon zu schreiben, und erzählend lässt er die entschwundene Welt in der neuen, uralten Sprache wiedererstehen...Online-Ressourcen: Inhaltstext Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: A App] (1).
Ein Königreich für Eljuscha: Roman ; mit Glossar und Zeittafel / Uri Orlev

von Orlev, Uri [Autor] | Pressler, Mirjam.

bookAntolin Buch Buch | 2011 | Jugendbuch | Krieg/Frieden | Besondere Schicksale | Asien | Jüdisches Kind | Flucht | Alltag | Familie | Weltkrieg <1939-1945> | Junge | Kasachstan | Weitere Titel zum Thema Sommer 1941 in der Ukraine: Für Eljuscha beginnt der Krieg wie ein Familienausflug. Doch in Kiew meldet sich der Vater zur Roten Armee und Eljuscha findet sich nach einer abenteuerlichen Zugfahrt in Kasachstan wieder. Eine völlig fremde Welt, wo man mit Kuhfladen heizt, das Wasser aus dem Fluss holt, wo es nur Tauschhandel gibt und keine Schule. Eljuscha, noch ein Kind, ist jetzt »der Mann im Haus« und kümmert sich um seine Familie, lernt Hasen jagen und Fische fangen und freundet sich mit den moslemischen Jungen an - für ihn wird es ein Königreich. Seine Mutter Esther tut alles, um ihre Kinder durchzubringen, sie spielt bei Dorffesten Balalaika und legt den Nachbarn die Karten. Bei Kriegsende kennt Esther nur ein Ziel - Palästina. Für Eljuscha bedeutet das Abschied und das Gefühl, dass etwas ganz Neues beginnt.Verfügbarkeit: Ausleihbare Exemplare: Christian-Weise-Bibliothek Zittau [Signatur: O Orl] (1).
Görlitzer Magazin 23/2010: Geschichte und Gegenwart der Stadt Görlitz und ihrer Umgebung

von Zahn, Katrin | Schumann, Katja | Oettel, Gunter | Anders, Ines | Wenzel, Matthias | Stichel, Karin | Menzel, Steffen | Wenzel, Peter | Fink, Stefanie | Richthofen, Jasper von | Wenzel, Kai | Städtische Sammlungen für Geschichte und Kultur (Görlitz).

book Buch | 2010 | Geschichte | Regionales | Luisenschule Görlitz | Städtische Sammlungen für Geschichte und Kultur <Görlitz> | Perscheid, Nicola | Gemälde | Görlitz (Region) | Kriegsverlust | Regionalliteratur | Verkehrsweg | Geschichte | Restaurierung | Restitution <Kulturpolitik> | Dreißigjähriger Krieg | Frauenkirche <Görlitz> | Jüdisches Kind | Oberlausitz | Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften | GörlitzReihen: Görlitzer Magazin 23.Verfügbarkeit: Verfügbarer Präsenzbestand: CWB Zittau Altbestand [Signatur: Lus. XIV a 7873] (2).

Powered by Koha